AGB

Allgemeines

Die nachstehenden Vertragsbedingungen gelten als allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) für alle Warenlieferungen und sonstigen Leistungen der Supplementa Corporation B.V. (Anschrift: Papierbaan 50a, 9672 BH Winschoten, Niederlande; Telefon: 0031 – 597 – 433 864; Telefax: 0031 – 597 – 433 694; E-Mail: info@supplementa.com).

Die aktuell gültige Fassung dieser (unserer) AGB findet sich stets auf unserer Webseite unter https://www.supplementa.com/static/agb.htm. Im Zweifelsfall gilt immer diejenige Fassung, die bei Auftragserteilung auf der o.g. Webseite abrufbar war.

Vertragsgegenstand

Vertragsgegenstand ist der Verkauf von Waren bzw. Dienstleistungen, wobei wir als Verkäufer (Auftragnehmer) und Sie als Käufer (Kunde, Auftraggeber) auftreten.

Die wesentlichen, vertragsrelevanten Merkmale dieser Waren und/oder Dienstleistungen – im Folgenden auch kurz als „Artikel“ oder als „Produkte“ bezeichnet – ergeben sich vollständig aus der jeweiligen Produktbeschreibung auf der entsprechenden Artikel-Detailseite in unserem Online-Shop bzw. in unserem Warenkatalog.

Alle darüber hinaus gehenden Informationen über einzelne Bestandteile, Verwendungsmöglichkeiten oder sonstige Eigenschaften des jeweiligen Artikels sind (zumindest im Kontext eines mit uns geschlossenen Kaufvertrags) nur dann als Zusicherung bestimmter Produktmerkmale zu verstehen, wenn die darin getroffenen Aussagen von uns (nicht jedoch von Dritten) eindeutig als ausdrücklicher Bestandteil unserer eigentlichen Artikelbeschreibung dargeboten oder anerkannt werden, und nur soweit sich diese Zusatzinformationen konkret auf den jeweiligen Artikel beziehen.

Bestellvorgang und Zustandekommen des Vertrags

Angebote

Mit der Präsentation von Waren, die wir in unserem Online-Shop bzw. über Warenkataloge und Angebots-Flyer o.ä. zum Kauf bereitstellen, unterbreiten wir Ihnen das freibleibende Angebot, uns im Zuge des weiter unten näher erläuterten Bestellvorgangs zum Abschluss eines Kaufvertrags aufzufordern, indem Sie (der Kunde bzw. Auftraggeber) uns (den Verkäufer bzw. Auftragnehmer) mit der Lieferung der von uns angebotenen Artikel beauftragen. Somit stellt jede Bestellung, die sich auf dieses Warenangebot bezieht, ein verbindliches Kaufangebot seitens des Kunden dar, das wir als Verkäufer annehmen oder ablehnen dürfen.

Annahme von Aufträgen und Vertragsschluss

Sofern wir eine Bestellbestätigung an den Kunden versenden, bedeutet dies nicht, dass wir den Auftrag bereits angenommen hätten; sie bestätigt lediglich, dass der Auftrag bei uns eingegangen ist, und dass wir in Kürze mit der weiteren Bearbeitung beginnen werden.

Wir können Aufträge „annehmen“ (d.h. uns mit Ihrem Kaufangebot einverstanden erklären) und somit den Vertragsschluss herbeiführen, indem wir eine Auftragsbestätigung versenden (i.d.R. per E-Mail), indem wir die bestellten Waren (auch Teillieferungen) mitsamt Rechnung an den Beförderer aushändigen (d.h. „ausliefern“), oder indem wir den Bezahlvorgang über den vom Kunden genannten Zahlungsdienstleister einleiten. In diesem Sinne sind auch Zahlungsaufforderungen, die wir vor Auslieferung der Ware versenden, als Auftragsbestätigung zu verstehen. Der eigentliche Vertragsschluss kommt jedoch erst zustande, sobald der Kunde von der Annahme seines Auftrags erfahren hat bzw. dies hätte tun können.

Bestellvorgang („Auftragserteilung“) im Online-Shop

Wir empfehlen, die gewünschten Artikel direkt über das Shopsystem auf unseren Webseiten zu bestellen. Dies hat für Kunden – neben der permanenten Erreichbarkeit auch außerhalb unserer Geschäftszeiten – den Vorteil, dass alle relevanten Daten innerhalb weniger Minuten im Packlager und im Rechnungswesen vorliegen, so dass wir die Ware mitsamt der Rechnung meist schon wenige Stunden nach Bestelleingang in den Versand geben können.

Hierfür müssen Kunden zunächst einmal alle zum Kauf beabsichtigten Artikel auswählen, indem sie diese durch Anklicken der dafür auf der jeweiligen Artikel-Detailseite vorgesehenen Schaltfläche im „Warenkorb“ ablegen. Kunden können sich den Inhalt ihres „Warenkorbs“ jederzeit anzeigen lassen. Dort können Kunden ggf. auch die Stückzahl der ausgewählten Artikel korrigieren und schließlich durch Anklicken der Schaltfläche „zur Kasse“ mit der eigentlichen Auftragserteilung beginnen.

Nach der Eingabe aller weiteren Daten, die wir zur Erfassung und Abwicklung des Auftrags benötigen, haben Kunden nochmals die Möglichkeit, sämtliche Auftragsdaten zu überprüfen, bevor sie sich rechtsverbindlich mit der Lieferung und Bezahlung der zuvor ausgewählten Waren einverstanden erklären. Dieses Einverständnis wird durch Betätigen der dafür vorgesehenen, entsprechend beschrifteten Schaltfläche („kaufen“ bzw. „zahlungspflichtig bestellen“) erteilt.

Kunden, die sich für eine Bezahlung mit Hilfe von Online-Zahlungsdiensten entscheiden (wie z.B. bei Zahlungen per Kreditkarte, PayPal, o.ä.), werden im Zuge des Online-Bestellvorgangs auf die Webseite des jeweiligen Zahlungsdienstleisters weitergeleitet. Nach Eingabe aller dort erforderlichen Daten wird der Kunde abschließend zurück in unseren Shop geleitet.

Die Übermittlung aller weiteren Informationen im Zusammenhang mit dem Online-Vertragsschluss erfolgt automatisiert per E-Mail. Der Kunde hat daher sicherzustellen, dass dieser unter der bei uns hinterlegten E-Mail-Adresse erreichbar ist.

Bestellungen und Anfragen über unsere üblichen Kontaktwege (Kundendienst)

Für telefonische Bestellungen und Rückfragen erreichen Sie uns von Montag bis Freitag jeweils zwischen 9 und 18 Uhr unter der Rufnummer 00800 – 17 17 67 17 (gebührenfrei aus EU und Schweiz).

Schriftliche Bestellungen und Anfragen lassen sich am schnellsten bearbeiten, wenn Sie uns diese per E-Mail an info@supplementa.com senden oder dafür das Kontaktformular auf unseren Webseiten nutzen.

Ansonsten erreichen Sie uns selbstverständlich auch per Brief/Postkarte an

Supplementa B.V.
Papierbaan 50a
NL – 9672 BH Winschoten

oder per Fax an 00800 – 17 17 67 18.

Preise

Sofern nicht anders angegeben, verstehen sich alle Preise in EUR einschließlich Mehrwertsteuer und ggf. zuzüglich Versandkosten (s.u.). Im Zweifelsfall gelten die Preisangaben, die auf den Webseiten unseres Online-Shops unter www.supplementa.com zum Zeitpunkt der Auftragserteilung („Bestelldatum“) abrufbar waren.

Preisnachlässe (Rabattregeln) für einzelne Artikel oder Aufträge

Einzelaufträge mit hohem Auftragswert („Sammelbestellungen“) lassen sich für uns kostengünstiger bearbeiten als mehrere kleinere Bestellungen. Die daraus resultierende Kostenersparnis geben wir wie folgt an Endverbraucher weiter:

  • 3% Rabatt ab EUR 150,- Bestellwert
  • 5% Rabatt ab EUR 250,- Bestellwert
  • 10% Rabatt ab EUR 500,- Bestellwert

Preisreduzierte Artikel wie z.B. Sonderangebote, Sparpakete usw. werden bei der Berechnung der o.g. Bestellwerte und Mengenrabatte grundsätzlich nicht berücksichtigt (bzw. maximal in der Höhe, die sich aus dem Kauf der jeweiligen Artikel zum Normalpreis ergeben würde), ebenso wenig wie Versandkosten und andere „durchlaufende“ Posten. Unabhängig davon gewähren wir 2% Skonto auf alle Rechnungen, die per SEPA-Lastschriftverfahren beglichen werden (s.u.).

Versandkosten

Versandkosten sind nicht im Kaufpreis enthalten. Sie sind explizit gekennzeichnet oder werden im Laufe des Bestellvorganges gesondert ausgewiesen und sind vom Kunden zusätzlich zu tragen, soweit diesem keine versandkostenfreie Lieferung oder anteilige Versandkostenbefreiung zugesagt wurde.

Der vom Kunden regelmäßig zu tragende Versandkostenanteil richtet sich nach der Lieferadresse (Land) und nach dem Brutto-Auftragswert nach Abzug aller Rabatte außer Skonto. Die entsprechenden, weiter unten genannten Versandkosten und Portofreigrenzen gelten nur für den Versand auf einfachstem Wege (wie im Abschnitt „Lieferung“ beschrieben) und nur für Verbraucher. Für Unternehmer gelten u .U. andere Pauschalbeträge, die wir auf Anfrage mitteilen.

Nachlieferungen sind grundsätzlich portofrei. Darüber hinaus bleibt der Versandkostenanteil des Kunden bei Nachlieferungen jeweils auf denjenigen Umfang beschränkt, den dieser im Falle einer Komplettlieferung ohnehin zu tragen gehabt hätte.

Die Berechnung von Sonderzuschlägen für jeglichen üblicherweise nicht erforderlichen Mehraufwand, z.B. wenn Kunden eine Express-Lieferung der Ware wünschen, bleibt hiervon unberührt. Derartige Sonderzuschläge werden von uns stets im Einzelfall ermittelt und dem Kunden im Zuge Bestellvorganges mitgeteilt.

Versandkostenanteil Deutschland

Lieferungen nach Deutschland und die Niederlande sind ab einem Auftragswert von EUR 50,- portofrei. Darunter berechnen wir EUR 3,90 für Porto und Versand.

Versandkostenanteil EU / International

Lieferungen nach Belgien, Luxemburg, Österreich, Dänemark und in die Tschechische Republik sind ab einem Auftragswert von EUR 150,- portofrei. Darunter berechnen wir EUR 8,00 für Porto und Versand.

Lieferungen nach Finnland, Frankreich, Monaco, Polen, Rumänien, Slowakische Republik, Slowenien, Schweden, Norwegen und Italien sind ab einem Auftragswert von EUR 150,- portofrei. Darunter berechnen wir EUR 12,00 für Porto und Versand.

Für den Versand in die Schweiz gelten besondere Versand- und Berechnungsregeln. Der Bezug von Lebensmitteln (inklusive Nahrungsergänzungen) und Büchern ist bis zu einem Gegenwert von CHF 200,- Einfuhrumsatzsteuer frei möglich. Enthält die Bestellung andere Warengruppen (z.B. Waschmittel, Duschgels, Kosmetika) gilt eine Einfuhrumsatzsteuer-Freigrenze von CHF 65,-. Eine „gemischte“ Bestellung wird immer nach dem niedrigerem Satz behandelt, d.h. bei Bestellungen über CHF 65,- muss Einfuhrumsatzsteuer bezahlt werden. Unsere Berechnung bei Lieferungen in die Schweiz erfolgt steuerfrei, da die steuerliche und zollrechtliche Behandlung in der Schweiz stattfindet und eine separate Rechnung durch den Zoll / das Finanzamt nach sich zieht (diese Berechnung wird meist von dem Lieferdienst (i.d.R. DHL) als Dienstleistung vorgenommen). Bei Lieferung in die Schweiz berechnen bei Bestellwerten unter 150,- EUR 12,- für Porto und Versand, Bestellungen über 150,- EUR sind portofrei.

Lieferungen nach Griechenland, Irland, Kroatien, Estland, Lettland, Bulgarien, Litauen, Nordirland, Portugal, Spanien und Ungarn sind ab einem Auftragswert von EUR 150,- portofrei. Darunter berechnen wir EUR 15,00 für Porto und Versand.

Für den Versand nach Großbritannien (England, Schottland, Wales) gelten seit dem 01.01.2021 gesonderte Versandregeln. Akzeptiert werden nur Bestellungen ab einem Bestellwert von über 135 GBP. Die Lieferung erfolgt dann steuerfrei, zollfrei und versandkostenfrei. Der Empfänger ist für die Verzollung und Bezahlung der Mehrwertsteuer bzw. Einfuhrumsatzsteuer vor Ort selbst verantwortlich (was i.d.R. direkt bei Warenübergabe durch den Zusteller bzw. spätestens bei Abholung der Ware beim lokalen Zollamt erfolgt).

Die für den Bestellwert maßgeblichen Preise ohne Mehrwertsteuer sehen Sie in diesem Shop automatisch, nachdem Sie sich mit dem Lieferland „Großbritannien“ neu angelegt oder angemeldet haben.

Die Versandkosten für Lieferungen in andere Länder als oben genannt betragen – sofern die Lieferung überhaupt möglich ist – mindestens EUR 18,00. Diese werden je nach Aufwand berechnet und auf Anfrage oder spätestens im Zuge des Bestellvorgangs mitgeteilt.

Lieferung

Nach Möglichkeit werden alle bestellten Artikel in einer Sendung geliefert. Artikel, die momentan nicht lieferbar sind, werden in der Reihenfolge der Auftragsannahme für den jeweiligen Kunden vorgemerkt und i.d.R. umgehend nach Wareneingang nachgeliefert.

Der Versand erfolgt werktäglich per DHL. Sofern nichts anderes vereinbart oder vorab angekündigt wurde, liefern wir alle Waren als Standard-Paket. Der Transport der Ware auf diesem Wege dauert erfahrungsgemäß 2-3 Werktage, je nach Lieferadresse; da wir jedoch keinen Einfluss auf die tatsächliche Transportdauer haben, lehnen wir alle diesbezüglichen Haftungsansprüche ab, es sei denn, es wurde vor Vertragsschluss ausdrücklich etwas anderes vereinbart.

Lieferungsvorbehalt und Zurückbehaltungsrecht

Ein Anspruch auf Lieferung besteht nur solange der Vorrat reicht. Kunden werden in im Zuge der Auftragsannahme über Lieferschwierigkeiten informiert. Bereits erhaltene Zahlungen für nicht mehr lieferbare Artikel werden von uns umgehend zurückerstattet oder – je nach Absprache mit dem Kunden – als Guthaben zur Verrechnung mit anderen Bestellungen oder Ersatzlieferungen vorgemerkt.

Desweiteren behalten wir uns vor, Waren in begründeten Einzelfällen erst nach deren vollständiger Bezahlung auszuliefern (vgl. „Eigentumsvorbehalt“, s.u.).

Retouren

Wenn Sie Waren an uns zurücksenden möchten – egal ob in Ausübung Ihres allgemeinen Widerrufs-/Rücktrittsrechts oder zwecks Beanstandung von Produktmängeln oder bei Fehllieferungen – bitten wir in jedem Fall um vorherige Rücksprache. Wir senden Ihnen dann ein vorfrankiertes Rücksendeetikett zu, was Ihnen die Rücksendung der Ware und uns sowohl die Prüfung derselben als auch die Zuordnung und Ausstellung von entsprechenden Gutschriften zur Verrechnung oder zur Auszahlung erleichtert.

Bezahlung und Eigentumsvorbehalt

Alle Waren bleiben bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum von Supplementa.

Soweit im Zuge des Bestellvorgangs bzw. der Auftragsannahme oder als Bestandteil der jeweiligen Artikelbeschreibung nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart wurde, werden alle sich aus dem Kaufvertrag ergebenden Forderungen des Auftragnehmers spätestens mit der Übergabe der Ware an den Kunden zur Zahlung fällig. Unabhängig davon ist der Auftragnehmer berechtigt, die ihm bei Vertragsschluss zugesicherten Zahlungen bereits vor Auslieferung der entsprechenden Waren vom Kunden einzufordern bzw. „fällig zu stellen“ (vgl. „Zurückbehaltungsrecht“, s.o.), z.B. um – je nach vereinbarter Bezahlmethode, und insbesondere bei Nutzung von Online-Zahlungsdiensten – die Abwicklung des Kaufgeschäfts zu erleichtern, zu beschleunigen bzw. überhaupt erst zu ermöglichen und/oder um potenzielle Zahlungshindernisse möglichst frühzeitig erkennen und vermeiden zu können.

Bei Teillieferungen erhalten Sie als Kunde entsprechende Teilrechnungen bzw. wir belasten das von Ihnen angegebene Konto, Ihre Kreditkarte, Ihren PayPal-account, o.ä. nur mit dem entsprechenden Teilbetrag.

Rechnungen

Rechnungen sind immer sofort fällig. Alle Rechnungen sind innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Rechnung ohne Abzug zu bezahlen, sofern keine längeren Fristen auf der Rechnung benannt oder anderweitig vereinbart wurden.

Kunden, die den auf der Rechnung ausgewiesenen Gesamtbetrag nicht fristgerecht, nur teilweise oder nur in mehreren Raten bezahlen können/wollen, mögen dies dem Auftragnehmer bitte umgehend mitteilen. Sofern es triftige Gründe dafür gibt, den Rechnungsbetrag in mehreren Raten zu begleichen, sind wir grundsätzlich bereit, gemeinsam eine einvernehmliche Lösung zu finden.

SEPA-Lastschriftverfahren

Kunden, die sich für eine Bezahlung per „SEPA Lastschrift“ entscheiden, erteilen uns damit die Genehmigung, den Rechnungsbetrag über ein SEPA-Basis-Mandat von ihrem Bankkonto einzuziehen („abzubuchen“). Diese Einwilligung gilt dann auch für zukünftige Rechnungen, nicht jedoch für offene Forderungen aus früheren Aufträgen. Kunden können ihre Einwilligung zur Teilnahme am SEPA-Lastschriftverfahren jederzeit widerrufen. Unsere Gläubiger-Identifikationsnummer lautet: DE13ZZZ00001208549. Die Mandatsreferenz wird Ihnen auf der Rechnung mitgeteilt.

Auf alle Rechnungen, die wir per SEPA-Lastschrift erfolgreich abbuchen können, gewähren wir 2% Skonto. Die Belastung des vom Kunden angegebenen Kontos erfolgt üblicherweise 3-5 Tage nachdem wir die Ware an den Transportdienstleister übergeben haben. Die Vorankündigungfrist wird dem entsprechend auf 3 Tage verkürzt.

Sollte es mangels Deckung oder Widerspruch zu einer Rücklastschrift kommen, sind wir berechtigt, Kunden die uns dadurch entstandenen Mehrkosten in Rechnung zu stellen und werden die Zahlungsart für alle noch offenen Beträge automatisch auf „Rechnung“ umstellen.

Kreditkarten und Online-Bezahldienste

Üblicherweise können Sie bei Bestellungen über unser Online-Shopsystem auch eine Bezahlung per Kreditkarte oder über Online-Zahlungsdienste wie z.B. „PayPal“ veranlassen. Wenn Sie eine dieser Optionen wählen, lassen wir den Gesamtwert Ihrer Bestellung sofort bei dem jeweiligen Zahlungsdienstleister für uns reservieren. Ihr dortiges Konto wird allerdings erst am Tag unserer Rechnungsstellung (= Versanddatum) belastet.

Widerrufsrecht

Widerrufsbelehrung:

Als Verbraucher haben Sie das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen vom Vertrag zurückzutreten, d.h. Ihre Kaufentscheidung zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns, der Supplementa Corporation B.V. (Anschrift: Papierbaan 50a, NL – 9672 BH Winschoten, Niederlande; Telefon: 0031 – 597 – 433 864; Telefax: 0031 – 597 – 433 694; E-Mail: info@supplementa.com) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Sie können hierfür ein Muster-Widerrufsformular bei uns anfordern oder unter

https://www.supplementa.com/supplementa/Widerrufsformular.pdf

herunterladen, müssen dieses jedoch nicht verwenden.

Folgen des Widerrufs:

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren an uns zurückgesendet haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur dann aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Ende der Widerrufsbelehrung.

Einschränkungen (Ausschluss/Erlöschen) des Widerrufrechts

Das oben beschriebene Rücktrittsrecht gilt nur für Verbraucher.

Das Rücktrittsrecht gilt nicht für Waren, die innerhalb der gesetzlich vorgeschriebenen Rücksendefrist von 14 Tagen bekanntermaßen verderben und somit unverkäuflich werden können.

Bei Waren, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene in einer entsprechenden Schutzverpackung versiegelt ausgeliefert werden, und die folglich nur mit intakter Versiegelung zur Rück- bzw. Weitergabe geeignet sind, erlischt das Rücktrittsrecht soweit die Versiegelung vom Kunden entfernt oder beschädigt wurde.

Gewährleistung bei Mängeln

Die gesetzlichen Mängelhaftungsrechte haben Bestand. Kunden werden gebeten, die Ware bei Lieferung auf Vollständigkeit, offensichtliche Mängel und Transportschäden zu überprüfen und uns im Falle von Beanstandungen schnellstmöglich zu informieren. Wird dem nicht vom Kunden nachgekommen, hat dies keine Auswirkung auf seine gesetzlichen Gewährleistungsansprüche.

Sonstiges

Produktveränderungen im Rahmen der allgemeinen Produktpflege

Wir weisen darauf hin, dass Hersteller im Rahmen ihrer allgemeinen Produktpflege jederzeit und ohne Vorankündigung Produktveränderungen vornehmen können, auf deren Art, Umfang und Zeitpunkt wir keinen Einfluss haben.

Sofern wir in den jeweiligen Änderungen keine Nachteile im Hinblick auf die wesentlichen Qualitätsmerkmale oder Gebrauchseigenschaften eines derart abgewandelten bzw. modernisierten Produkts erkennen können, gehen wir davon aus, dass Kunden in aller Regel die neuere Produktvariante gegenüber der älteren vorziehen würden und liefern entsprechend.

Sollte sich erst nach Auslieferung der Ware herausstellen, dass der Kunde mit der neuen Produktvariante nicht zufrieden ist, darf er diese jederzeit zurückgeben. Die Rücksendekosten trägt in diesem Fall der Auftragnehmer (siehe „Retouren“).

Zusatzvereinbarungen und Nebenabreden / Einbeziehung fremder Vertragsbedingungen („Abwehrklausel“)

Als allgemeine Grundlage des Kaufvertrags gelten ausschließlich die allgemeinen Geschäftsbedingungen des Auftragnehmers (d.h. unsere AGB); abweichende, entgegenstehende oder ergänzende Bestimmungen, die Kunden im Rahmen ihrer eigenen allgemeinen Geschäfts- oder Vertragsbedingungen formulieren (oder in Form von vertragsbezogenen Sonderregelungen zu vereinbaren gedenken), sind nur dann – und nur in demjenigen Umfang – als Bestandteil des Vertrags zu betrachten, wenn der Auftragnehmer die jeweiligen Bestimmungen oder Forderungen des Kunden ausdrücklich schriftlich anerkennt.

Speicherung des Vertragstexts

Der vollständige Vertragstext (einschließlich aller produktbezogenen Daten und sämtlicher allgemein oder im Einzelfall festgelegten Bedingungen) wird von uns in aller Regel nicht gespeichert; er kann daher nach Abschluss des Bestellvorgangs nicht mehr abgerufen werden. Kunden haben jedoch die Möglichkeit, alle vertragsrelevanten Daten vor dem Absenden der Bestellung zu sichern, z.B. über die Druckfunktion ihres Internet-Browsers, per „screenshot“ (Bildschirmfoto), oder über das Abspeichern von Emails und Webseiten.

Vertragssprache und anwendbares Recht

Der Vertragsschluss erfolgt in deutscher Sprache.

Für den Vertrag – einschließlich seines Zustandekommens sowie aller sich aus ihm ergebenden Rechte und Pflichten – gilt deutsches Recht mit Ausnahme der Bestimmungen des internationalen Privatrechts. (Somit bleiben sämtliche Verbraucherschutzvorschriften des nationalen Rechts anwendbar, auf das sich ein Verbraucher aufgrund seines gewöhnlichen Aufenthaltsorts berufen kann.) Die Bestimmungen des UN-Kaufrechts finden ausdrücklich keine Anwendung.

Online-Streitbeilegung

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform für die außergerichtliche Online-Streitbeilegung (OS-Plattform) bereit, die unter https://www.ec.europa.eu/consumers/odr aufrufbar ist. Wir sind jedoch nicht verpflichtet, und im Regelfall auch nicht dazu bereit, an einem solchen Streitschlichtungsverfahren teilzunehmen.

Nutzung und Schutz von kundenbezogenen Daten

Alle Daten und Mitteilungen, die gezielt für einzelne Kunden bestimmt bzw. an diese gebunden sind, sind von diesen vertraulich zu behandeln und vor dem Zugriff Unbefugter zu schützen; letzteres gilt insbesondere auch für die Benutzung und/oder Weitergabe von Passwörtern, Gutschein-Codes udgl. Sollte ein Kunde den Verdacht eines Missbrauchs durch Dritte haben, hat er uns unverzüglich davon zu informieren.

Die Erhebung, Speicherung, Verarbeitung und Übermittlung von Kundendaten sowie deren Absicherung gegen den Zugriff Unbefugter erfolgt unsererseits im Rahmen der gesetzlichen dafür vorgesehenen Regelungen. Unsere genauen Bestimmungen zum Schutz Ihrer Daten entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung auf unserer Webseite https://www.supplementa.com/static/datenschutz.htm

Gesundheit und Nahrungsergänzungsmittel

Falls Sie Medikamente einnehmen oder sich in ärztlicher Behandlung befinden, sollten Sie vor dem Verzehr von Nahrungsergänzungsmitteln Ihren Arzt oder Therapeuten zu Rate ziehen. Setzen Sie keine Medikamente ohne vorherige Rücksprache mit dem behandelnden Arzt selbstständig ab. Nahrungsergänzungsmittel ersetzen keine Vorsorgeuntersuchungen und sind nicht zur Behandlung von Krankheiten bestimmt.

Ende der Allgemeinen Geschäftsbedingungen.